Folgen

Voraussetzungen für die Videosprechstunde

Inhalt

  1. Definition und regulatorischer Rahmen
  2. Relevante Anwendungsfälle für die Videosprechstunde
  3. Technische Ausstattung und Umgebung

 

1. Definition und regulatorischer Rahmen

Eine Videosprechstunde ist eine Konsultation aus der Ferne zwischen einem Patienten und einem Arzt, die durch sichere Videoübertragung durchgeführt wird. Sie muss an einem Ort durchgeführt werden, der die Vertraulichkeit des Austauschs zwischen dem Patienten und seinem Arzt gewährleistet.

Die deutschen Vorschriften regeln die Ausführung der Videosprechstunde. 

Der Vertragsarzt informiert den Patienten über die Videosprechstunde entsprechend den Anforderungen an die Teilnehmer zur Durchführung der Videosprechstunde gemäß §3 und holt eine Einwilligung des Patienten in die Datenverarbeitung des genutzten Video-Dienstanbieters ein, die die Anforderungen des Artikel 9 Absatz 2 lit. a) i. V. m. Artikel 7 DSGVO erfüllt.

Die Videosprechstunde darf nur von einem Vertragsarzt durchgeführt werden. 

Der Vertragsarzt darf für die Videosprechstunde ausschließlich zertifizierte und von der KBV anerkannte Video-Dienstanbieter nutzen.

Die Videosprechstunde ist kein Notdienst. Wenden Sie sich im Notfall bitte an den Notruf oder den ärztlichen Bereitschaftsdienst.

 

2. Relevante Anwendungsfälle für die Videosprechstunde

Die Nutzung der Videosprechstunde ist nur dann möglich, wenn Ihr Arzt diese Option in Doctolib aktiviert hat, sowie in den folgenden Fällen:

  • Eine Folgeuntersuchung 
  • Medizinische Befundung 
  • Eine Krankschreibung/ Arbeitsunfähigkeit/ Attest/ Rezept
  • Alle anderen medizinischen Beratungen 

Jeder Patient kann von einer Videosprechstunde profitieren. Der Arzt entscheidet hierbei von Fall zu Fall, ob der Patient für die Videosprechstunde in Frage kommt, basierend auf medizinischen, sozialen oder technischen Kriterien.

 

3. Technische Ausstattung und Umgebung 

Die Terminvereinbarung  ist mobil über die Doctolib-Anwendung oder auf einem Computer über die Website www.doctolib.de möglich.

A) Qualitätsmerkmale

  • Eine Videosprechstunde ist nur möglich, wenn Sie ein Smartphone mit einer funktionierenden Kamera oder einen Computer mit einer internen oder externen Kamera haben.
  • Stellen Sie sicher, dass Ihr Smartphone über genügend Akku verfügt, um während der gesamten Videosprechstunde zu funktionieren
  • Für eine bessere Klang- und Audioqualität wird empfohlen, Kopfhörer mit Mikrofon zu verwenden
  • Stellen Sie Ihr Handy möglichst vor einen stabiles Objekt, um die beste Qualität der Beratung zu gewährleisten

B) Allgemeine Regeln und Hinweise

  • Seien Sie pünktlich.
  • Stellen Sie sicher, dass die Videosprechstunde an einem ruhigen Ort stattfindet und die Vertraulichkeit der Konsultation gewährt bleibt.
  • Achten Sie auf Bildschirmreflektionen (oder andere Lichtquellen) an Ihrer Brille und Hintergrundbeleuchtung.
  • Zögern Sie nicht, Ihrem Arzt Fragen zu den Bedingungen für die Erstattung des Verfahrens zu stellen.
War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich
Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

0 Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.
Powered by Zendesk